Berufskrankheit: Anerkennung auch ohne Vollbeweis >
< Onkogenese:Unter Verdacht-wie sich neue Tumorviren identifizieren lassen
14.04.2017

Kooperation von Pathologen und Humangenetikern bei Tumortherapie immer wichtiger


Quelle: aerzteblatt online, 13.April 2017

Molekulare Tumorboards, in denen sich Spezialisten mit molekular-genetischer Erfahrung austauschen, werden für die Diagnostik und die Therapie von Krebserkrankungen immer wichtiger. Darauf hat die DGP hingewiesen.

Herkömmliche Tumorboards sind in spezialisierten Krebszentren und Kliniken mittlerweile etabliert. Im Zuge der Überleitung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse in die Praxis gewinnt eine spezialisierte Form -das molekulare Tumorboard- an Bedeutung. Hier wird nach Parallelen unterschiedlicher Tumor-Entitäten gesucht. Verschiedene Tumor-Entitäten verfügen teilweise über die gleichen genetischen Veränderungen, sodass die Tumore möglicherweise auch auf die gleichen zielgerichteten Therapien ansprechen.

Lesen Sie hier weiter