01.10.2011

Genauer erkennen - besser heilen

Pressemitteilung des IDW vom 30.09.2011

 

das vom Bundesforschungsministerium (BMBF) geförderte Forschungsprojekt "EXPRIMAGE" definiert einen Meilenstein in der integrierten Gewebediagnostik solider Tumore. In Zukunft werden Medizinier Krebs genauer erkennen und individueller therapieren können. Eine neue Mikroskopieplattform verbunden mit modernster Auswertungssoftware sowie molekularbiologische Werkzeugkästen sind die Erfolge.

 

Wie aggressiv ist ein Tumor und wie sieht die optimale Behandlung aus? Die Fragen stehen für Mediziner und Patienten im Mittelpunkt. Um diese zukünftig besser beantworten zu können, kombinieren Wissenschaftelr, Mediziner und Softwareentwickler die Stärken der klassischen Histopathologie mit denen der Molekularbiologie und neuartiger optischer Methoden. Das Ziel war die Verbesserung der Diagnostik und Behandlung solider Tumore, wie z.B. Brustkrebs.

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel
01.10.2011

Ovarialkarzinom: Diagnostik und Therapie

Da das Ovarialkarzinom keine spezifische Symptomatik zeigt, suchen die meisten Patientinnen wegen abdominellen Beschwerden zunächst ihren Hausarzt auf. Das Tumorstadium bei Erstdiagnose und die leitliniengerechte Therapiequalität entscheiden über die weitere Prognose.

 

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel
30.09.2011

BDP verlost Teilnahme an der Juniorakademie der IAP

Der Bundesverband Deutscher Pathologen e.V. verlost zur Förderung der Weiterbildung einen Platz in der 10. Juniorakademie der Deutschen Abteilung der IAP vom 23-27. November 2011 in Bonn...

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel
27.09.2011

Personalisierte Medizin in der Onkologie ein Fortschritt?

Individualisierte Medizin ist fast zum Synonym für die Medizin der Zukunft geworden. Dabei ist eine an Biomarkern stratifizierte Therapie in der Onkologie teilweise schon länger Praxis. Die Forschung verlagert sich jetzt immer mehr zu einer Entwicklung von Nischenpräparaten.

 

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel
27.09.2011

Bitte nur "schneiden und färben"

Auf den diesjährigen Morphologie- und Histologie Tagen 2011 in Kassel zeigte sich, dass der medizinische Fortschritt eine immer schneller werdende Entwicklungsdynamik besitzt.

 

Histologie heute ist mehr als nur "schneiden und färben", sondern vielmehr ein breitgefächertes Aufgabenspektrum mit vielfältigen Nachweismethoden. Es entwickeln sich immer mehr Spezialgebiete mit ihren spezifischen Besonderheiten. Hier gilt es die erreichte Qualität zu sichern und zu optimieren.

 

Um den Spagat zwischen optimaler Patientenversorgung und Ressourcenknappheit zu bewältigen, steht auf den TODO-Listen einer Pathologie der kontinuierliche Prozeß aus berufsbegleitendem Lernen ganz oben...

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel
27.09.2011

Personalisierte Medizin in der Onkologie ein Fortschritt?

Individualisierte Medizin ist fast zum Synonym für die Medizin der Zukunft geworden. Dabei ist eine an Biomarkern stratifizierte Therapie in der Onkologie teilweise schon länger Praxis. Die Forschung verlagert sich jetzt immer mehr zu einer Entwicklung von Nischenpräparaten.

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel
24.09.2011

Sanierte Erlanger Pathologie eingeweiht

Gestern wurde die generalsanierte Pathologie in Erlangen offiziell eingeweiht. Nach fast vier Jahren Generalsanierung sowie 18,8 Millionen Euro Kosten wurde nun das Pathologische Institut eröffnet.

 

Es sind insgesamt 2.205 qm Hauptnutzfläche enstanden. Neben modernen Laboratorien und einem Obduktionssaal verfügt die Pathologie jetzt auch über zwei neue Hörsäle und einen interkonfessionellen Verabschiedungsraum.

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel
24.09.2011

Sanierte Erlanger Pathologie eingeweiht

Gestern wurde die generalsanierte Pathologie in Erlangen offiziell eingeweiht. Nach fast vier Jahren Generalsanierung sowie 18,8 Millionen Euro Kosten wurde nun das Pathologische Institut eröffnet.

 

Es sind insgesamt 2.205 qm Hauptnutzfläche enstanden. Neben modernen Laboratorien und einem Obduktionssaal verfügt die Pathologie jetzt auch über zwei neue Hörsäle und einen interkonfessionellen Verabschiedungsraum.

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel