10.05.2018

Wissenschaftler entdecken bahnbrechende neue Methode zur Charakterisierung von Krebsgenen

Quelle: idw online, 5. Mai 2018

In einem in der Zeitschrift Science erschienenen Artikel verbinden Forscher des Vienna BioCenter Spitzentechnologien, um die Funktion wichtiger Krebsgene zu entschlüsseln. Der Schlüssel zu diesem Erfolg ist die innovative Methode SLAMseq, die plötzliche Änderungen in der Genexpression einfach messbar macht.Hierdurch ergeben sich neue Möglichkeiten zur Erforschung von krankheitsassoziierten Genen und zielgerichteten Medikamenten.

Der Erfinder dieser Methode, Stefan Ameres und sein Team vom Institut für Molekulare Biotechnologie - IMBA - haben sich nun mit dem Labor von Johannes Zuber vom Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie - IMP - zusammengeschlossen, um SLAMseq weiterzuentwickeln und direkte Ziele von Krebsgenen und gegen sie gerichtete zielgerichtete Medikamente zu erforschen.

Lesen Sie hier weiter...

Zum ganzen Artikel
06.05.2018

BDP: Neuer Vorsitz Sektorkomitee Pathologie/Neuropathologie DAkks

Quelle: BDP online, 04. Mai 2018

Der Bundesverband Deutscher Pathologen e.V. informiert darüber, dass das Sektorkomitee Pathologie/Neuropathologie der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) am 27. April 2018 einen neuen Vorsitz gewählt hat.

Neuer Vorsitzender ist Prof. Dr. med. Arndt Hartmann, Institut für Pathologie der Universität Erlangen. Neue stellvertretende Vorsitzende ist Frau Dr. med. Alinda Várnai-Händel, Institut für Pathologie, Bonn-Duisdorf.

Hier leiten wir Sie zur Homepage des Bundesverbandes Deutscher Pathologen e.V.

Zum ganzen Artikel
04.05.2018

Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des primären Mammakarzinoms

Quelle: aerzteblatt online, 4. Mai 2018

Das Mammakarzinom ist die häufigste onkologische Erkrankung der Frau. Zur Optimierung der Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge dieser Erkrankung wurde die bestehende S3-Leitlinie aus dem Jahr 2012 aktualisiert.

Die neue Leitlinienempfehlung ermöglicht die qualitative Optimierung der Versorgungsketten von der Früherkennung bis zur Nachsorge und kann zu einer Senkung von Morbidität und Mortalität des Mammakarzinoms beitragen.

Hier geht es direkt zum Artikel mit allen Änderungen der neuen S3-Leitlinie Mammakarzinom

Zum ganzen Artikel
03.05.2018

Ovarialkarzinom: Vorsorge vor allem bei erblicher Vorbelastung wichtig

Quelle: aerzteblatt online, 03. Mai 2018

Das Ovarialkarzinom gehört zu den seltenen, aber aggressiven Krebserkrankungen. Rund 7000 Frauen erkranken in Deutschland jährlich daran. Auf die Bedeutung der Vorsorge bei Frauen mit erblicher Vorbelastung weist jetzt die deutsche Gesellschaft für Pathologie hin. Ärzte und Patientinnen sollten aufmerksam werden, wenn in einer Familie Fälle von Mamma- und Ovarialkarzinom mehrfach vorkommen und diese deutlich vor dem durchschnittlichen Erkrankungsalter von Mitte 60 aufgetreten seien.

Betroffene und Ratsuchende können sich an eines der bundesweit 17 spezialisierten Zentren des "Deutschen Konsortiums" zur Keimbahnanalyse bei der Risikopatientin und ggfs. auf Wunsch auch bei Angehörigen wenden.

Wir leiten Sie hier zum Artikel des Ärzteblattes weiter

Zum ganzen Artikel
02.05.2018

Bedenklich viele Krebsdiagnosen dürften falsch sein

Quelle: profil.at, 02. Mai 2018

Ein Forscherteam zeigt am Beispiel von Gehirntumoren: Bedenklich viele Krebsdiagnosen dürften falsch sein. Neue molekulare Methoden sollen für einen generellen Paradigmenwechsel bei der Analytik sorgen.

Ein internationales Team von mehr als 130 Fachleuten hat jetzt im Fachblatt Nature ein revolutionär neues Verfahren zur Diagnostik von Hirntumoren präsentiert. Der seit vielen Jahrzehnten gebräuchliche Standard der Histologie hat zwar Stärken, aber auch erhebliche Schwächen. Denn histologisch ähnliche Tumore müssen nicht unbedingt auch biologisch ähnlich sein. Neue Verfahren sollen subjektive Faktoren durch automatisierte Verfahren auf Basis objektiver molekularer Daten in Zukunft ausschließen können.

Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema

Zum ganzen Artikel
29.04.2018

BDP: Neue S3-Leitlinie - Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms

Quelle: BDP online, 26. April 2018

Der Bundesverband Deutscher Pathologen e.V. informiert auf seiner Homepage über die Veröffentlichung der neuen S3- Leitlinie - Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms -.

Die wichtigsten Neuerungen wurden von Herrn Professor K. Junker, Bremen, zusammen gefasst. So gibt es in Kapitel 6.6. - Pathologisch-anatomische Diagnostik - 19 Empfehlungen und Statements sowie einen Algorithmus zur histologischen Typisierung und weiteren Aufarbeitung von Biopsiepräparaten und zytologischen Präparaten bei Verdacht auf Lungenkarzinom.

Als Anlagen enthält die neue S3-Leitlinie ein Template Pathologiebefund - Biopsie - und ein Template Pathologiebefund - Resektionspräparat -. Dabei berücksichtigt die neue Leitlinie insbesondere die aktuellen WHO- und TNM-Klassifikationen und die aktuellen Empfehlungen bzw. Statements zur molekularen Diagnostik und Therapie.

Wir leiten Sie hier zum Artikel des BDP weiter

Zum ganzen Artikel
28.04.2018

Ovarialkarzinom - Vorsorge kann Leben retten

Quelle: idw online, 26.April 2018

Das Ovarialkarzinom gehört zu den seltenen, aber aggressiven Krebserkrankungen. Neue molekulare Untersuchungen, wie das Next Generation Sequencing (NGS), können heute Risiko-Gene nachweisen indem in Panels gleichzeitig mehr als 150 Gene analysiert werden.

Jüngste Ergebnisse haben weitere Gene entschlüsselt, die wie BRCA eine Rolle bei der Entstehung von Mamma- und Ovarialkarzinomen spielen. ATM, CHEK2, BRIP1-,PALB2 und RAD51 sind ebenfalls Risiko-Gene für diese Krankheitsbilder. Hier darf in den kommenden Jahren mit neuen Erkenntnissen gerechnet werden, auf deren Basis mit Sicherheit auch innovative Wirkstoffe für die Therapie entwickelt werden.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

Zum ganzen Artikel
27.04.2018

Pressekonferenz zur Verleihung des Novartis-Preises der DGP am 25.05.2018 in Berlin

Quelle: idw online

Im Rahmen der 102. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie e.V. wird der renommierte Novartis-Preis der DGP verliehen.Novartis Oncology unterstützt auch in diesem Jahr das bestreben der DGP, wissenschaftliche Arbeiten zur Pathogenese und Diagnostik von Erkrankungen zu fördern, die innovative medizinische Lösungen ermöglichen.

Mit dem Novartis Forscherpreis der DGP werden seit 2012 herausragende, grundlagenorientierte und translationale Forschungsarbeiten junger Pathologen ausgezeichnet, die einem besseren Verständnis von Tumorerkrankungen als Voraussetzung der personalisierten Medizin dienen.

Lesen Sie hier mehr

Zum ganzen Artikel