13.02.2019

Berufsverbände warnen vor Kürzungen bei ärztlichen Diagnostikfächern

Quelle: aerzteblatt online, 11. Februar 2019

Vor Kürzungen bei technischen diagnostischen Leistungen warnt der Dachverband Ärztlicher Diagnostikfächer (DVÄD) - ein Zusammenschluss der Berufsverbände der Fachgebiete Radiologie, Pathologie, Labormedizin, Mikrobiologie und Nuklearmedizin.

In einem Brief an den Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages warnen die Berufsverbände vor einer Aufwertung der "sprechenden Medizin" auf Kosten der technischen Diagnostik. Eine weitere Kürzung bei den diagnostischen Fachgebieten stelle eine Gefährdung der flächendeckenden wohnortnahen Versorgung dar.

Lesen Sie hier weiter

Zum ganzen Artikel
09.02.2019

Neuentdeckte Art Immunzellen an Multipler Sklerose beteiligt

Quelle: aerzteblatt online, 7. Februar 2019

Bislang unbekannte Immunzellen haben Wissenschaftler des Instituts für Neuropathologie am Universitätsklinikum Freiburg im Gehirn von Patienten mit Multipler Sklerose nachgewiesen. Die Ergebnisse sind im Wissenschaftsmagazin Science erschienen. Die Forscher verwendeten für ihre Arbeit neuartige Einzelzellanalysen.

Durch diese Methoden wird es möglich ein völlig neues zelluläres Bild von sehr komplexen Geweben zu erlangen.

Lesen Sie hier weiter

Zum ganzen Artikel
05.02.2019

„Patho-Innovationen bei den Bamberger Morphologietagen"

Wie in jedem Jahr haben wir auch 2019 auf den Bamberger Morphologietagen einige Stimmen zum Thema „Patho-Innovationen" und „Digitale Pathologie" eingefangen:

 

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel
02.02.2019

DGP: Molekulare Diagnostik - ein wertvolles Instrument, das isoliert aber nur einen eingeschränkten Wert hat

Quelle: dgp online, Januar 2019

Die Molekulardiagnostik spielt mit ihren komplexen Analysen eine immer stärkere Rolle bei der Untersuchung und Behandlung von malignen Erkrankungen. Multigen Panel Tests können heute bereits eine Vielzahl von Genen parallel analysieren.

Bei der von der DGHO organisierten Pressekonferenz am 15. Januar in Berlin - zum Thema "Molekulare Diagnostik an sich hat isoliert nur einen eingeschränkten Wert zur Behandlung von Krebspatienten" - wird der effiziente Umgang mit dieser leistungsfähigen Methode erörtert.

Wir leiten Sie hier direkt zum Gespräch zwischen der DGP und Herrn Prof. Dr. Weichert, Direktor des Instituts für allgemeine Pathologie der TUM

Das Positionspapier "Qualitätsgesicherte Molekulardiagnostik in der Onkologie" finden Sie hier 

Zum ganzen Artikel
01.02.2019

Mit Hilfe von PET-Bildgebung und Pathologie Tumor-"Landkarten" für präzise Therapien erstellen

Quelle: ots online, 31. Januar 2019

Neue, zielgerichtete Therapien, die Genmutationen oder spezifische Rezeptoren angreifen, machen bei der Behandlung von Tumoren auch immer bessere, molekulare Tumorcharakterisierung notwendig.

Mit Hilfe der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) in Kombination mit feingeweblicher Tumoranalyse soll für relevante genetische Veränderungen des Tumors der jeweilige metabolische Fingerabdruck identifiziert werden. Die so gewonnenen Muster sollen als Tumor-"Landkarten" dazu beitragen, den PatientInnen im Sinne der Präzisionsmedizin eine maßgeschneiderte, personalisierte Therapie zu ermöglichen.

Lesen Sie hier weiter

Zum ganzen Artikel
31.01.2019

Molekulare Diagnostik bei 3000 Lungenkrebs-Patienten : Behandlung passgenau zuschneiden

Quelle: idw online, 31. Januar 2019

Aussagekräftige Daten zu genetischen Veränderungen im Tumor sind die Basis einer erfolgreichen zielgerichteten Therapie.

Im Rahmen der weltweit größten Studie zur kombinierten genetischen Analyse von DNA und RNA im Rahmen der Routinediagnostik des NSCLC wurden die Ergebnisse aktuell in der Fachzeitschrift International Journal of Cancer veröffentlicht. Innerhalb dieser Studie wurden 3.000 Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom mittels Next-Generation Sequencing untersucht. Die Analysen umfassten zum einen DNA-Regionen, die das Tumorwachstum fördern und als Angriffspunkt verschiedener zielgerichteter Therapien gelten oder Biomarker beinhalten, die eine verbesserte Prognoseabschätzung und Therapievorhersage auch für Immuntherapien ermöglichen können.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht

Zum ganzen Artikel
30.01.2019

Bamberger Morphologietage

Bereits zum 22. Mal veranstaltete Prof. Dr. Gerhard Seitz die "Bamberger Morphologietage" - eine Veranstaltung für Pathologen/innen, MTAs und CTAs. Und das mit wachsendem Erfolg. Sehen Sie nachfolgend das Kongressvideo und in den nächsten Tagen noch einen Film mit Statements zum Thema "Digitale Pathologie".

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel