04.07.2019

Forscher nutzen KI für molekulare Tumorklassifizierung und die Prognose bei Patienten mit Dickdarmkrebs

Quelle: innovations report online, 4. Juli 2019

Für eine zielgerichtete Therapie des kolorektalen Karzinoms benötigen die behandelnden Ärzte Informationen über den molekularen Subtypen des Tumors. Das ist allerdings ressourcenintensiv und teuer. 

Ein Forscherteam hat jetzt eine massiv günstigere und schnellere Methode entwickelt:

Computer analysieren hochauflösende Bilder von histologischen Schnitten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. So erfahren sie das Genexpressionsprofil des Tumors und erhalten Hinweise darauf, mit welchem Medikament er sich allenfalls behandeln lässt.

Lesen Sie hier weiter

Zum ganzen Artikel
02.07.2019

Weniger Krebsvorstufen dank HPV-Impfung

Quelle: Pharmazeutische Zeitung online, 2. Juli 2019

Die Impfung gegen HPV tut was sie soll: Sie senkt signifikant die Häufigkeit von Vorstufen des Gebärmutterhalskrebses. Dieses Ergebnis einer großen Metaanalyse sollte der in Deutschland nach wie vor zurückhaltend angenommenen Impfung zu einem besseren Image verhelfen.

Im Rahmen einer Metaanalyse - im Fachjournal the Lancet - in der 65 Publikationen aus 14 Industriestaaten ausgewertet wurden, umfasst der Datensatz 60 Millionen Personen und einen Behandlungszeitraum von acht Jahren. Erfasst wurden unter anderem die Infektionsraten mit HPV 16 und 18, die Häufigkeit von Genitalwarzen sowie histologisch bestätigte zervikale intraepitheliale Neoplasien (CIN2+). 

Alle drei Parameter sanken nach Einführung der Impfung signifikant. Lesen Sie hier mehr

Zum ganzen Artikel
01.07.2019

DGP:Yes, we care! - Eine Nachlese zur 103. Jahrestagung der DGP in Frankfurt am Main

Quelle: DGP online, Juni 2019

Mit 735 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, 51 beteiligten Firmen und 139 eingeladenen Referentinnen und Referenten in 81 wissenschaftlichen Sitzungen und Workshops ging am 15. Juni die dreitägige Jahrestagung der DGP zu Ende. Für die Konferenz wurden insgesamt 461 Abstract-Beiträge eingereicht.

Tagungspräsident Kurt Werner Schmid, Institutsdirektor der Pathologie im Universitätsklinikum Essen ist zufrieden mit dem Ergebnis der Konferenz. Die Beiträge zu den Hauptthemen Präzisionsonkologie, Transplantationspathologie, endokrine Pathologie waren von beeindruckender Qualität. wobei zu allen Themen die Molekularpathologie und Digitalisierung in der Pathologie eine tragende Rolle eingenommen haben.

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel der DGP

Zum ganzen Artikel
28.06.2019

BDP: Nur Teilentscheidung des G-BA: Genexpressionstest als Kassenleistung

Quelle: bdp online, Pressemitteilung vom 26. Juni 2019

Der G-BA hat in seiner Sitzung am 20. Juni 2019 nach fast 6 Jahren Beratung einen ersten Schritt in Richtung Genexpressionsanalyse beim Mammakarzinom in der vertragsärztlichen Versorgung unternommen und unter mehreren (ausschließlich) den Oncotype DX für die vertragsärztliche Versorgung zugelassen. 

Das ist für einen Teil der Patientinnen und ihre ÄrztInnen zunächst erfreulich, aber bei weitem nicht ausreichend. Der BDP hält eine rasche Nachbesserung für notwendig. Diese darf nicht weitere Jahre in Anspruch nehmen.

Wichtig ist, dass im Rahmen der ASV und in dem herstellerunabhängigen Selektivvertrag des BDP auch weiterhin die Genexpressionsdiagnostik mit anderen Methoden erstattungsfähig bleibt. 

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des BDP

Zum ganzen Artikel
24.06.2019

DGP: Wechsel an der Spitze - Prof. Dr. med. Gustavo Baretton ist neuer Vorsitzender

Quelle: dgp online, Juni 2019

Die Mitgliederversammlung der DGP hat am 14. Juni 2019 Herrn Prof. Dr. med. Gustavo Baretton vom Universitätsklinikum Dresden einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Fachgesellschaft für die Amtsperiode 2019-2021 gewählt.

Die Amtszeit von Prof. Dr. med. Peter Schirmacher vom Universitätsklinikum Heidelberg endete nach drei erfolgreichen Amtsperioden als Vorsitzender der DGP.

Hier geht es direkt zum Artikel

Zum ganzen Artikel
21.06.2019

Biomarkertest bei Brustkrebs wird Kassenleistung

Quelle: aerzteblatt online, 20. Juni 2019

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat aktuell den ersten Beschluss zum Einsatz eines Biomarkertests beim primären Mammakarzinom gefasst und somit den ersten Test dieser Art als Kassenleitung beschlossen.

Der nun getroffene Beschluss umfasst den Einsatz eines Biomarkertests bei Patientinnen mit einem Tumor, der bestimmte Eigenschaften, nämlich Empfindlichkeit für Hormone wie Östrogen und Progesteron und keinen nachgewiesenen Wachstumsrezeptor aufweist. Ausreichende Erkenntnisse zur Aussagesicherheit des Tests bestehen aufgrund der Studienlage bisher für Patinnen ohne Befall der Lymphknoten.

Lesen Sie hier mehr

Zum ganzen Artikel
19.06.2019

Interview - Die Detektivin im Dienste der Toten -

Quelle: bdp online, 17. Juni 2019

Dr. med. Katrin Schierle, Mitglied des Vorstandes beim BDP und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Junge PathologInnen in einem Interview mit dem MDR über den Berufsalltag eines Pathologen und den Tod.

Hier geht es direkt zum Interview des Mitteldeutschen Rundfunks

Zum ganzen Artikel
15.06.2019

Alle Jahre wieder...

... lädt die Deutsche Gesellschaft für Pathologie zur Jahrestagung ein: in diesem Jahr zum 103. Mal und zum wiederholten Mal ins Kap Europa in Frankfurt.

Die Teilnehmer erwartete ein dicht gepacktes Programm mit den Themenschwerpunkten "Endokrine/Neuroendokrine Pathologie", "Transplantationspathologie", "Präzisionsonkologie", "Digitale Pathologie" und "Geschichte der Pathologie" (letzteres insbesondere im Kontext der NS-Zeit). Vorträge, Seminare, Workshops, Industriesymposien - und immer wieder wird deutlich: die wissenschaftliche und medizinische Entwicklung geht immer weiter und immer schneller. Dazu tragen sowohl die Forschungseinrichtungen, die klinische Pathologie als auch die Industrie bei. Ein Beispiel für eine solche Entwicklung ist die Vorstellung von EMPAIA, das steht für "Ecosystem for Pathology Diagnostics with AI Assistance", eine Plattform auf Initiative der Charité Universitätsmedizin in Berlin in Kooperation mit weiteren Forschungseinrichtungen, Kliniken und Unternehmen.

Mehr lesen

Zum ganzen Artikel