Gewebeinfiltrationsautomat bringt mehr Sicherheit für Patienten >
< Medica 2011: Neuigkeiten aus Sicht der Pathologie
24.11.2011

Prof. Mikuz erhielt Leopold-Koss-Medaille


Für seinen Beitrag zur Entwicklung der europäischen Uropathologie erhielt Univ.-Prof. Dr. Gregor Mikuz vor kurzem die "Leopold-Koss-Medaille" der "internationalen Gesellschaft für Uropathologie" (ISUP).

 

Nach dem schwedischen Pathologen Christer Bush ist Mikuz der zweite Europäer, der diese Auszeichnung erhält. Bisher wurden ansonsten nur amerikanische Pathologinnen geehrt.