QuIP: Ringversuche 2019 >
< Wie die künstliche Intelligenz die Onkologie revolutioniert
31.12.2018

Kernspezifische Röntgenfärbung für die virtuelle 3D-Histologie


Quelle: tekk.tv, 28. Dezemeber 2018

Die Histologie ist der bestehende Goldstandard für eine genaue mikroanatomische Diagnose im Pathologielabor, jedoch sind Techniken und Ergebnisse auf zwei Dimensionen beschränkt.

In einer kürzlich in Scientific Reports veröffentlichten Studie wurde über ein auf Hämatein basierendes Röntgenfärbeverfahren berichtet, dass in Kombination mit einem hochauflösenden NanoCT-System die 3D-Visualisierung der Gewebearchitektur im Nanometerbereich ermöglicht. Diese neue Technik ist auch mit der konventionellen Histologie kompatibel, da mikroskopische Objektträger mit einer Gewebeprobe mit dem gleichen Färbeprotokoll angefärbt werden konnten. Diese Methode zeigt zukünftige Möglichkeiten für Anwendungen in der Histopathologie in Verbindung mit Röntgen-CT-Geräten im Labor.

Hier geht es direkt zum Artikel