Bamberger Morphologietage >
< Zervixkarzinom-Screening: Absehbar längere Intervalle
29.01.2019

Diagnostischer Marker für Neuroblastom beschrieben


Quelle: aerzteblatt online, 29. Januar 2019

Das Protein PCF11 spielt bei der Differenzierung von neuronalen Zellen eine bedeutsame Rolle und eigent sich auch als diagnostischer Marker für eine Neuroblastom-Erkrankung. 

Neuroblastome entstehen aus entarteten bzw. unreifen embryonalen Zellen des sympathischen Nervensystems. In einer Studie mit einem Zellkulturmodell eines Neuroblastoms konnte jetzt nachgewiesen werden, dass PCF11 während der Embryonalentwicklung herunter reguliert wird. Diese Tatsache ist essenziell für eine normale, neuronale Entwicklung. 

Lesen Sie hier mehr zum therapeutischen und diagnostischen Nutzen dieses Proteins