DGP: Molekulare Diagnostik - ein wertvolles Instrument, das isoliert aber nur einen eingeschränkten Wert hat >
< Molekulare Diagnostik bei 3000 Lungenkrebs-Patienten : Behandlung passgenau zuschneiden
01.02.2019

Mit Hilfe von PET-Bildgebung und Pathologie Tumor-"Landkarten" für präzise Therapien erstellen


Quelle: ots online, 31. Januar 2019

Neue, zielgerichtete Therapien, die Genmutationen oder spezifische Rezeptoren angreifen, machen bei der Behandlung von Tumoren auch immer bessere, molekulare Tumorcharakterisierung notwendig.

Mit Hilfe der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) in Kombination mit feingeweblicher Tumoranalyse soll für relevante genetische Veränderungen des Tumors der jeweilige metabolische Fingerabdruck identifiziert werden. Die so gewonnenen Muster sollen als Tumor-"Landkarten" dazu beitragen, den PatientInnen im Sinne der Präzisionsmedizin eine maßgeschneiderte, personalisierte Therapie zu ermöglichen.

Lesen Sie hier weiter