Mit Hilfe von PET-Bildgebung und Pathologie Tumor-"Landkarten" für präzise Therapien erstellen >
< Bamberger Morphologietage
31.01.2019

Molekulare Diagnostik bei 3000 Lungenkrebs-Patienten : Behandlung passgenau zuschneiden


Quelle: idw online, 31. Januar 2019

Aussagekräftige Daten zu genetischen Veränderungen im Tumor sind die Basis einer erfolgreichen zielgerichteten Therapie.

Im Rahmen der weltweit größten Studie zur kombinierten genetischen Analyse von DNA und RNA im Rahmen der Routinediagnostik des NSCLC wurden die Ergebnisse aktuell in der Fachzeitschrift International Journal of Cancer veröffentlicht. Innerhalb dieser Studie wurden 3.000 Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom mittels Next-Generation Sequencing untersucht. Die Analysen umfassten zum einen DNA-Regionen, die das Tumorwachstum fördern und als Angriffspunkt verschiedener zielgerichteter Therapien gelten oder Biomarker beinhalten, die eine verbesserte Prognoseabschätzung und Therapievorhersage auch für Immuntherapien ermöglichen können.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht