Stellenangebot >
< „Patho-Innovationen bei den Bamberger Morphologietagen"
09.02.2019

Neuentdeckte Art Immunzellen an Multipler Sklerose beteiligt


Quelle: aerzteblatt online, 7. Februar 2019

Bislang unbekannte Immunzellen haben Wissenschaftler des Instituts für Neuropathologie am Universitätsklinikum Freiburg im Gehirn von Patienten mit Multipler Sklerose nachgewiesen. Die Ergebnisse sind im Wissenschaftsmagazin Science erschienen. Die Forscher verwendeten für ihre Arbeit neuartige Einzelzellanalysen.

Durch diese Methoden wird es möglich ein völlig neues zelluläres Bild von sehr komplexen Geweben zu erlangen.

Lesen Sie hier weiter