Nierenkrebs: Zwei Kombinationen aus Axitinib und Checkpoint-Inhibitor mit überlegener Wirkung >
< BDP hat einen neuen Landesvorsitzenden für Schleswig-Holstein
20.02.2019

Biomarker für aggressiven Blasenkrebs entdeckt


Quelle: innovationsreport online, 19. Februar 2019

Das aggressive Carcinoma in situ der Blase unterscheidet sich mikroskopisch betrachtet kaum von einer starken Blasenentzündung. Ein neuer Biomarker erleichtert jetzt die Diagnostik. 

Mithilfe eines neuen Ansatzes der Labelfreien Digitalpathologie in Kombination mit Proteomik entdeckte ein Bochumer Forscherteam das Protein research Unit Ruhr within Europe - kurz Pure - das Protein AHANAK2 als zuverlässigen Biomarker für das Carcinoma in situ. 

In einem neu entwickelten Verfahren wird das Gewebe nicht mit Chemikalien, sondern mithilfe eines Computers eingefärbt, um die morphologischen Veränderungen sichtbar zu machen. Die Färbung basiert auf Infrarotspektren, die wie ein Fingerabdruck den biochemischen Zustand anzeigen.

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel