DGP: Ausschreibung des Johann-Georg-Zimmermann Forschungspreises >
< Künstliche Intelligenz erkennt Blasenkrebs und erklärt Befunde
19.05.2019

Epigenetischer Stopp-Schalter für therapieresistenten Prostatakrebs


Quelle: medizin aspekte online, Mai 2019

Freiburger Forscher haben eine neue Möglichkeit entdeckt, um das Wachstum von Prostatakrebszellen zu blockieren auch wenn etablierte Therapien nicht mehr wirken. Sie entschlüsselten die Struktur und den Wirkmechanismus des Enzyms KMT9, das zur Gruppe der Histon-Methyltransferasen gehört.

Wird die KMT9-Bildung blockiert, sterben selbst vollständig therapieresistente Tumorzellen ab, normale Zellen aber überleben. Kann dieser Ansatz künftig vor allem bei hormonresistenten Tumoren von Bedeutung sein?

Lesen Sie hier mehr