DGP: Stipendien der Manfred Stolte-Stiftung >
< Genexpressionstest-Beschluss zu Brustkrebs trifft auf Skeptiker
08.08.2019

IQWiG: kein Zusatznutzen für Erstlinientherapie bei Lungen-CA mit Dacomitinib


Quelle: aerzteblatt online, 5. August 2019

Trotz einem insgesamt längerem Gesamtüberleben der Patienten mit bestimmten Lungenkarzinomen in der Erstlinientherapie-Behandlung mit dem Wirkstoff Dacomitinib  sieht das IQWiG keinen Zusatznutzen. In einer Studie mit 452 Personen deren Tumor eine L858R- oder del 19-EGFR-Mutation aufwies war die Gesamtüberlebenszeit im Dacomitinib-Arm der Studie mit etwa 34 Monaten im Median gut sieben Monate länger als im Gefitinib-Arm (knapp 27 Monate).

Grund dafür ist eine frühe Verschlechterung von Symptomen, die die gesundheitsbezogene Lebensqualität stark herabsetzt.

Lesen Sie hier mehr