5. Novartis-Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie >
< Jenaer Leibniz-IPHT stärkt Erforschung künstlicher Intelligenz
21.08.2019

Benigne Erkrankungen der weiblichen Brust


Quelle: aerzteblatt online, 19. August 2019

Veränderungen der weiblichen Brust verursachen aufgrund der Häufigkeit des Mammakarzinoms bei Betroffenen Angst. Daher erfordern sie ein zielgerichtetes Vorgehen. Tatsächlich ist nur bei 3 bis 6 % der Frauen mit klinischer Symptomatik Brustkrebs die Ursache. Bei der Mehrzahl liegt eine benigne Diagnose zugrunde.

In dem hier hinterlegten Artikel werden Handlungsempfehlungen für Diagnostik und Therapie vorgestellt