Magdeburger Uniklinik überprüft pathologische Befunde >
< Nach BAMBERG ist vor WUPPERTAL
27.02.2020

KBV: Bewertungsausschuss beschließt u.a. Neugestaltung der Leistungen zur Früherkennung von Zervixkarzinomen


Quelle: aerzteblatt online, 21. Februar 2020

Der Bewertungsausschuss gemäß § 87 Absatz 1 Satz 1 SGB V hat in seiner 464. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) einen mehrteiligen Beschluss im Kontext zu der vom Bewertungsausschuss in seiner 455. Sitzung am 11. Dezember 2019 beschlossenen Neugestaltung der Leistungen zur Früherkennung von Zervixkarzinomen gefasst.

In den Beschlussteilen A mit Wirkung zum 1. Januar 2020 und B mit Wirkung zum 1. April 2020 erfolgen Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM). In Teil C des Beschlusses empfiehlt der Bewertungsausschuss die Vergütung der Leistungen nach der Gebührenordnungsposition 01760 außerhalb der morbiditätsbedingten Gesamtvergütungen vorzunehmen.

Hier leiten wir Sie direkt zum Artikel auf aerzteblatt online