QuIP News: Vorabfrage HRR Prostata, Erweiterung PD-L1 Portal, PIK3CA Mamma, Mamma-Ringversuche und H3F3A >
< Zervixkarzinom: Was bleibt, was ist neu beim Screening?
04.06.2020

Covid-19: Störung des Blutflusses entschlüsselt


Quelle: apotheke adhoc online, 4. Juni 2020

Das Covid-19 wohl keine reine Lungenerkrankung ist, diskutieren Mediziner bereits seit längerem. Sars-CoV-2 befällt neben der Lunge vor allem die Blutgefäße befällt – hierdurch entstehen die gefährlichen Entzündungsreaktionen im Körper. Diese Erkenntnis könnte die Behandlung der neuen Viruserkrankung verändern.

Forscher aus Wuppertal, Harvard, Basel, Leuven und Hannover fassen das Verhalten von Sars-CoV-2 in einer Studie folgendermaßen zusammen: „Sars-CoV-2 befällt im Gegensatz zu den Grippeviren vornehmlich Blutgefäßstrukturen, die sogenannten Endothelzellen und führt zu einer gesteigerten Entzündungsreaktion, vergleichbar mit einer Abstoßungsreaktion nach einer Organtransplantation.“

Studienautor Maximilian Ackermann vom Institut für Pathologie und Molekularpathologie am Helios Universitätsklinikum Wuppertal erklärt, dass die Forscher erstmals die ausgeprägten und großflächigen Schädigungen der Blutgefäße zeigen konnten. Diese Gefäßschädigungen mindern die Blutzufuhr zu den Endorganen wie der Lunge, aber auch zum Herzen oder zum Gehirn.

Lesen Sie hier weiter