Mikroskop als Scanner nutzen - Fraunhofer Software erhältlich über VMscope GmbH >
< 5. DGP-Workshop: Update prädiktive molekular-pathologische Diagnostik - Kein Stillstand in Sicht
07.11.2018

HPV-Test: Zervixscreening könnte mit 55 Jahren beendet werden


Quelle: aerzteblatt online, 5. November 2018

Das zytologische Screening nach Papanicolaou, das im Zervixabstrich nach Vorstufen des Zervix-Ca sucht, hat in den letzten Jahrzehnten sicher unzählige Zervixkarzinome verhindert. Diese Untersuchung hat jedoch Schwächen.

Eine aktuelle Computersimulation im Lancet kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass die Früherkennung des Zervixkarzinoms - die heute Frauen bis ins hohe Alter empfohlen wird - mit dem HPV-Test, der eine aktive Infektion mit den krebsverursachenden Viren nachweist, bereits im Alter von 55 Jahren beeendet werden kann, wenn im Abschlusstest keine Virusgene mehr nachgewiesen werden. Der HPV-Test, der die Gene der verursachenden Viren im Abstrich nachweist, kann etwa 96% der CIN2-Läsionen nachweisen.

Lesen Sie hier weiter