Dickdarmkrebs - Fatale Zweier-Kombi >
< DGP: Mehr Diagnosesicherheit beim Prostata-Karzinom
01.12.2018

G-BA: Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs künftig als organisiertes Programm


Quelle: Pressemitteilung G-BA online, 22. November 2018

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat am Donnerstag in Berlin zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs ein organisiertes Programm beschlossen.

Gesetzlich krankenversicherte Frauen in einem Alter von 20 bis 65 Jahren werden werden zukünftig persönlich und regelmäßig über die Möglichkeit zur Teilnahme am Krebsfrüherkennungsprogramm informiert. Die ersten Informationsschreiben zur Teilnahme werden von den Krankenkassen ab dem 1. Januar 2020 versendet.

Frauen zwischen 20 und 34 Jahren können - wie bisher - einmal jährlich eine zytologische Untersuchung mittels PAP-Test wahrnehmen. Je nach Ergebnis können sich weitere Untersuchungen anschließen: eine weitere zytologische Untersuchung, ein Test auf genitale Infektionen mit HPV oder eine Kolposkopie des Gebärmutterhalses.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung des G-BA